marcotoniolo.com · powderhausen.com
erstespur.de Foren-Übersicht
 FAQ  •  Suchen  •  Mitgliederliste  •  Benutzergruppen   •  Registrieren  •  Profil  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login  •  Impressum
 Erstes Splitboard: Milligram, LibTech oder doch was anderes? Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
Chrizzla



Anmeldungsdatum: 13.02.2017
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: Mo Feb 13, 2017 3:57 pm Antworten mit ZitatNach oben

Hallo miteinander !

Da das meine erster Beitrag ist möchte ich mich kurz vorstellen:
Christian, 33, selbstständig, aus Niederösterreich. Sollte mal reichen fürs erste wink

Ich möchte gemeinsam mit einem Freund mit dem Splitboarden anfangen und brauche dazu die passende Hardware. Ich hab in den letzten Wochen einiges an Recherche betrieben und schon eine Vorauswahl getroffen. Bin über Inputs von erfahrenen Splitboardern bzw. Tourengehern sehr dankbar !

Snowboard fahr ich seit knapp 20 Jahren, seit 4 Jahren fahr ich ein LibTech Travis Rice. C2 Profil. Bis jetzt hauptsächlich Park, Piste, und wenn geht Off-Piste bzw. freeride mit kurzen Zustiegen. Bin mit dem LibTech absolut zufrieden, war ein Quantensprung zum letzten Board, bzw. passt anscheinend gut zu meiner Fahrweise, deshalb ist eine gewisse Verbundenheit zur Marke da. Natürlich fehlen aber Referenzwerte, bin in den letzten Jahren nur dieses Board gefahren. Mein Fahrkönnen würde ich als sehr gut bezeichnen, vom Fahrstil eher druckvoll.
Was brauche ich also ?
Schwer zu sagen. In erster Linie werden es wohl Tagestouren mit einigen Höhenmetern werden. In zweiter Linie kürzere Zustiege von Liften aus etc. In dritter Linie Heliboarden, AK und Kamtschatka stehen auf der ToDo-Liste. switch fahren eher nebensächlich, Sprung- und Drehfreudigkeit wäre toll, Schnelle Lines.
Ich bin jetzt bei folgender Hardware hängen geblieben:

Bindung:
wird wohl die Plum Feyan werden, ausser es gibt überzeugende Gegenargumente. Gefällt mir unter anderem, weil die Bordhälften aneinander gezogen werden und die Handhabung sehr einfach ist. Verarbeitung und Design find ich auch top, scheint ein sehr gut funktionierendes Konzept zu sein.

Board:
1) im Endeffekt komm ich bei jedem Rechercheanlauf auf das Amplid Milligram zurück. Scheint in der Abfahrt top zu sein und vor allem im Aufstieg konkurrenzlos. Wo liegen die Schwächen beim Milligram?
2) LibTech Goldmember Split. Hat das jemand von euch bzw. kennt wer wen? Was ich bis jetzt eruieren konnte ist dass es im Aufstieg Schwächen hat. Gefällt mir aber sehr gut bzw. ich bin mit LibTech immer gut gefahren.

Und dann bleibt da noch die Frage nach der Länge.... Ich bin 180 gross und wiege 90kg (ohne Ausrüstung), also eher auf der schwereren Seite. Bis jetzt hab ich die Boards aber eher kürzer gewählt, das jetzige ist ein 157er.
Fürs Splitboarden werd ich wohl länger gehen, das Goldmember gibt es eh nur in 163 maximal, das Milligram aber auch in 168. was sagt eure Erfahrung?
Die Plum Bindung würde eh auf beide Boards passen, oder ?

Danke schon vorab für eure Inputs!
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Sponsor
powderhausen.com

patrick



Anmeldungsdatum: 07.01.2004
Beiträge: 1069
Wohnort: Ultrahaching

BeitragVerfasst am: Mo Feb 13, 2017 5:22 pm Antworten mit ZitatNach oben

Da Kosten eher eine untergeordnete Rolle zu spielen scheinen (wie ich jetzt einfach mal aus den Plänen schlussfolgere), spricht nichts gegen das Amplid.

Bei dir wäre 168 vom Auftrieb sicher nicht verkehrt, aber da sind die Menschen unterschiedliches gewohnt. Ich (ca. 70 KG) fahre nicht mehr unter 160 bspw.

Plum kann man machen, sollte man einfach mal in der Hand gehabt haben, um sich klar zu werden ob einem die Bedienung liegt.

_________________
if in doubt - paddle out.

www.powderguide.com ->
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
chrisi



Anmeldungsdatum: 08.12.2005
Beiträge: 160
Wohnort: Bodensee

BeitragVerfasst am: Mo Feb 13, 2017 5:40 pm Antworten mit ZitatNach oben

Bei den Eckdaten würde ich zu 168 oder länger tendieren.
Ich fahre bei 183 cm / 81 kg zur Zeit ein 168 langes Board.

Zum Thema Heli-Boarden: Brauchts dafür ein Split? Wenn nein würde ich dort zum einteiligen Brett raten. Das gesparte Gewicht merkt man, finde ich, deutlich am agileren Handling
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
patrick



Anmeldungsdatum: 07.01.2004
Beiträge: 1069
Wohnort: Ultrahaching

BeitragVerfasst am: Mo Feb 13, 2017 5:59 pm Antworten mit ZitatNach oben

chrisi hat Folgendes geschrieben:

Zum Thema Heli-Boarden: Brauchts dafür ein Split? Wenn nein würde ich dort zum einteiligen Brett raten. Das gesparte Gewicht merkt man, finde ich, deutlich am agileren Handling


Der Witz ist: Im Vergleich zu normalen, einteiligen Boards ist er mit dem Miligram sogar noch leichter maria

_________________
if in doubt - paddle out.

www.powderguide.com ->
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
smountain



Anmeldungsdatum: 22.01.2010
Beiträge: 57
Wohnort: nähe Holzkirchen

BeitragVerfasst am: Mo Feb 13, 2017 6:04 pm Antworten mit ZitatNach oben

Servus,
Hab das Milligramm 163 in der 2. Saison und kann nur aus meiner Sicht sagen, daß ich noch nie etwas besseres unter den Füßen hatte, das Board hat mit von Anfang an geflasht, sowohl berauf als auch bergab!
meine bisherigen Splitboards (Voile, Burton, Jones, Rome etc...)
funktionierten alle, doch keins hat mit von Anfang an so überzeugt.
Bei langen Touren mit 1800-2000hm am Stück macht sich das geringe Gerwicht deutlich bemerkbar.
Bei meiner Größe von 186 und 75kg reicht mir das 163 völlig.
bei einer Gewichtsklasse von über 80kg würd ich das 168 nehmen!

zur Plum Bindung kann ich nicht sagen, da ich von der Spark (immer noch die alte Burner) dermaßen zufrieden bin, daß im Moment für mich nichts anderes in Frage kommt, Tuning-Artikel der letzten Saison waren die Spark Pucks, die noch an Tick mehr Kraft übertragen (meiner Ansicht nach)
auf einem anderen Board habe ich Wildschnee Pucks überlappt, funktioniert auch ziemlich gut!
das Zusammenziehen der Boardhälften ála KK-Verbinder etc. ist vom fahren her nicht entscheidend, viel mehr ist die Bindungssteifigkeit der Grundplatte der Base für mich aussagekräftig. Da machte sich bei mir ein
deutlicher underschied zwischen der Blaze und der Burner,
heutzutags zwischer der ACR und der Surge (da würd ich immer zur Surge raten)
gruß Stefan
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
ziploader



Anmeldungsdatum: 29.01.2005
Beiträge: 976
Wohnort: Bern

BeitragVerfasst am: Mo Feb 13, 2017 6:23 pm Antworten mit ZitatNach oben

Ich hoffe, dass du dir Vorbereitungen bez. Lawinenbeurteilung nicht ausser Acht lasst. wink

_________________
cu
marcus

Es kommt doch auf die Länge kommt an ! ( 2,22 Meter Radical Surf !! )
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchenYahoo MessengerMSN MessengerICQ-Nummer
Chrizzla



Anmeldungsdatum: 13.02.2017
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: Mo Feb 13, 2017 6:50 pm Antworten mit ZitatNach oben

hm, dann fällt das libtech leider mal raus... zu kurz... Ich tu mir mit meinem schon schwer im Powder, wenns flach wird...
Dann fällt die Wahl also auf das Milligram, danke für deinen Erfahrungsbericht, smountain, der rundet die Entscheidung nochmal ab
eis

ziploader: Der Grund, warum ich erst jetzt mit den Touren anfange ist der Respekt vor der Natur. Ich hab echt Schiss vor Lawinen! Deshalb mach ich Mitte März noch ein Splitboardcamp und nächste Saison werden die ersten Touren mit Führer angegangen, bin ja auf dem Terrain kompletter Neuling und das is es mir bzw. uns dann schon wert!
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
stephan



Anmeldungsdatum: 14.09.2003
Beiträge: 1148
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: Mo Feb 13, 2017 6:56 pm Antworten mit ZitatNach oben

Zitat:
1) im Endeffekt komm ich bei jedem Rechercheanlauf auf das Amplid Milligram zurück. Scheint in der Abfahrt top zu sein und vor allem im Aufstieg konkurrenzlos. Wo liegen die Schwächen beim Milligram?


Du weist ja, der Leichtbau hat seine Grenzen. Mit voller Ausrüstung wirst du die 100kg Marke wohl knacken. Das Milligram wahrscheinlich auch.


Das 167 Rossi wäre auch nicht die schlechteste Wahl. Länge läuft surfing usa
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden
Chrizzla



Anmeldungsdatum: 13.02.2017
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: Mo Feb 13, 2017 9:27 pm Antworten mit ZitatNach oben

Der Gedanke bez. Gewicht kam mir auch schon... was?

Ja, das Rossignol hatte ich auch schon im Auge, würde auch zu meinem Fahrstil passen. Was ich bis jetzt gelesen habe ist es aber sehr kompromisslos und nur voll auf Zug gut zu fahren. Dahincruisen macht anscheinend weniger Spass mit dem Brettl. Preislich wärs aber interessant!
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
rascr



Anmeldungsdatum: 17.11.2014
Beiträge: 384
Wohnort: Locarno, Kempten, Karlsruhe, Düsseldorf

BeitragVerfasst am: Mo Feb 13, 2017 9:33 pm Antworten mit ZitatNach oben

Chrizzla hat Folgendes geschrieben:
Ja, das Rossignol hatte ich auch schon im Auge, würde auch zu meinem Fahrstil passen. Was ich bis jetzt gelesen habe ist es aber sehr kompromisslos und nur voll auf Zug gut zu fahren. Dahincruisen macht anscheinend weniger Spass mit dem Brettl. Preislich wärs aber interessant!


Ist so. Mit meinem 159er saufe ich im Pow gnadenlos ab, auf einer scheissrieseneisplatte am gleiten habe ich einen gnadenlosen Verkanter hingelegt.
Ich liebe das Brett, es ist leicht, wendig und stabil und sackschnell zu fahren (es fährt schneller als ich jedenfalls zähne ) aber halt auch bissl zickig.

Hätte bei 100KG aber auch schiß dass das Carbon knackt ... was ist mit Radical? EDIT: und furberg? (ja ich weiß, ist kein Lib tech mehr... aber ich hätte gerade ein neus zu verkaufen grin)

_________________
The Wörld Is Yours
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
burton



Anmeldungsdatum: 19.03.2004
Beiträge: 3039
Wohnort: powderhausen

BeitragVerfasst am: Mo Feb 13, 2017 11:06 pm Antworten mit ZitatNach oben

Bindung:
wird wohl die Plum Feyan werden, ausser es gibt überzeugende Gegenargumente. Gefällt mir unter anderem, weil die Bordhälften aneinander gezogen werden und die Handhabung sehr einfach ist. Verarbeitung und Design find ich auch top, scheint ein sehr gut funktionierendes Konzept zu sein.

wenn sd auf umlenkungen und hebel stehst ... dann ja.
zur zeit ist m.m nach die speedrail + den neuen harscheisen der tipp - und nix anderes ;))))

burton

_________________
live is to short not to be
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
mgco3



Anmeldungsdatum: 25.11.2011
Beiträge: 208
Wohnort: Münchner Süden

BeitragVerfasst am: Mo Feb 13, 2017 11:29 pm Antworten mit ZitatNach oben

smountain hat Folgendes geschrieben:
Servus,
Hab das Milligramm 163 in der 2. Saison und kann nur aus meiner Sicht sagen, daß ich noch nie etwas besseres unter den Füßen hatte, das Board hat mit von Anfang an geflasht, sowohl berauf als auch bergab!
meine bisherigen Splitboards (Voile, Burton, Jones, Rome etc...)
funktionierten alle, doch keins hat mit von Anfang an so überzeugt.
Bei langen Touren mit 1800-2000hm am Stück macht sich das geringe Gerwicht deutlich bemerkbar.
Bei meiner Größe von 186 und 75kg reicht mir das 163 völlig.
bei einer Gewichtsklasse von über 80kg würd ich das 168 nehmen!


ich hab den Vorgänger vom Milligram (Lab Carbon in 162cm bei 74kg/180cm) und sehe das genauso wie smountain. Die Haltbarkeit ist deutlich besser, als ich das von einem Carbonbrett erwartet hätte und vergleichbar mit nem normalen Split. Wie das mit deinen 90kg+Ausrüstung ausschaut, kann ich aber schwer einschätzen...

_________________
Freebird 162, Hovercraft 160, LabCarbon Split 162, Spark Burner, Phantom Alpha 14/15, Deeluxe Spark XV, Scott Orbit II
Flickr: https://flic.kr/ps/2EYB5U
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
FloImSchnee



Anmeldungsdatum: 28.09.2009
Beiträge: 610
Wohnort: Salzburg / Bad Ischl

BeitragVerfasst am: Di Feb 14, 2017 8:18 am Antworten mit ZitatNach oben

burton hat Folgendes geschrieben:
zur zeit ist m.m nach die speedrail + den neuen harscheisen der tipp - und nix anderes ;))))

Kann die von der Steifigkeit der Grundplatte mit den Sparks mithalten?

(interessant, dass smountain schreibt, dass er auch einen Unterschied zw. den ausgefrästen Blaze/Magento/Arc- und durchgehenden Burner/Surge-Grundplatten gespürt hat.)
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
burton



Anmeldungsdatum: 19.03.2004
Beiträge: 3039
Wohnort: powderhausen

BeitragVerfasst am: Di Feb 14, 2017 9:12 am Antworten mit ZitatNach oben

am steifsten is nach wie vor die afterburner mit durchgehenden PIN.
die ausgefrästen sachen kennst du vor allem im aufstieg. da kommt die torsion klar beim queren an den tag. warum ich die speedrail empfehle ist ganz einfach: sliderkonzept - sebstreinigend - d.d allen anderen System mehr als überlegen - mit custom overlapped puck einfach das non plus ultra was du aufs board spaxen kannst. dann die harscheisen die mal richtig gut fuzzen... an der speedrail ist alles austauschbar und vor allem auch zu kaufen. dann noch der preis... klar bessere buckels gibt's aus dem regal+ ein paar Kleinigkeiten was man in 0,nix optimieren kann.

ich find se TOP.
schau dir doch die sonstigen bruchpiloten genauer an.

burton

_________________
live is to short not to be
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
stephan



Anmeldungsdatum: 14.09.2003
Beiträge: 1148
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: Di Feb 14, 2017 10:43 am Antworten mit ZitatNach oben

Noch ein Boardtip. Falls Geld nicht das Ausschlusskriterium ist, dann lass dir von Ben ein Venado (Pogo) schnitzen. Nicht nur optisch ein Traum.

Im Powder und auf der Piste tiptop, dazu auch noch leicht ca. 3kg.
Bin schon in Verhandlung wink
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen


Forensicherheit

Protected by Anti-Spam ACP
Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group :: FI Theme :: Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Deutsche Übersetzung von phpBB.de