marcotoniolo.com · powderhausen.com
erstespur.de Foren-Übersicht
 FAQ  •  Suchen  •  Mitgliederliste  •  Benutzergruppen   •  Registrieren  •  Profil  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login  •  Impressum
 Leichte Felle? Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
FloImSchnee



Anmeldungsdatum: 28.09.2009
Beiträge: 613
Wohnort: Salzburg / Bad Ischl

BeitragVerfasst am: Mo Nov 14, 2016 5:30 pm Antworten mit ZitatNach oben

Hallo zusammen,

ich bin dzt. am Überlegen, mir ein neues, leichteres Carbonbrettl bauen zu lassen.
Da meine BD/Voile-Felle ordentlich dick sind, frage ich mich, wer womöglich leichtere herstellt. Nehme ich bspw. die Felle der Ski meiner Freundin (ich glaube, Kohla, so ein Zebramuster jedenfalls) in die Hand, so fühlen die sich deutlich dünner an und sind vermutlich leichter.

Mal zur groben Orientierung:
- Voile-Nylon-Fell (orange), zugeschnitten für 169er-Board, nur Spitzenmetallhaken: 725g

- BD-Nylon-Fell, zugeschnitten für 178er-Board mit BD-Spitzenhalter (Stahlseil) und STS-Tailclip: 890g (!!)

Der Haken: aufgrund meiner großen Boardbreite brauche ich auf jeden Fall 140mm breite Felle.

Bin für jegliche Info zum Fellgewicht (und gutem Gleitverhalten) dankbar!

lg Flo


Gleich noch ein paar Felle mit ausreichender Breite zum Zuschneiden, zu denen Gewichtsinfos interessant wären:
- K2 http://www.sport-conrad.com/skitour/felle/felle/trim-to-fit-150mm.html

- BD Ultralite Mix: http://www.sport-conrad.com/skitour/felle/felle/ultralite-mix-sts-140mm.html

- G3 High Traction https://www.splitboards.eu/ausruestung/felle/348/g3-high-traction-splitboard-steigfelle?c=112 -- so weit ich mitbekommen habe, nicht leichter als die BD-Nylon-Felle.

- ASA-Mix-Felle -- günstig!
https://www.splitboards.eu/ausruestung/felle/276/asa-splitboard-felle?c=112

Jones hat neue Felle von Pomoca, leider aber zu wahnsinnigen Preisen. (210 Euro...)

Markus/wildschnee.de hätte recht interessante Kohla-Felle von der Rolle, leider aber nur 130mm.


Zuletzt bearbeitet von FloImSchnee am Mo Nov 14, 2016 5:41 pm, insgesamt einmal bearbeitet
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Sponsor
powderhausen.com

burton



Anmeldungsdatum: 19.03.2004
Beiträge: 3040
Wohnort: powderhausen

BeitragVerfasst am: Mo Nov 14, 2016 5:40 pm Antworten mit ZitatNach oben

bei ner waist von 140 würde ich auf 2x 40mm gehen und mir ein 2 teiliges custom fell zaubern.

burton

_________________
live is to short not to be
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
FloImSchnee



Anmeldungsdatum: 28.09.2009
Beiträge: 613
Wohnort: Salzburg / Bad Ischl

BeitragVerfasst am: Mo Nov 14, 2016 5:43 pm Antworten mit ZitatNach oben

Das wär natürlich schön leicht!

Zum einen bin ich mir aber unsicher, ob da der Grip immer ganz reicht,
zum anderen hab ich schon gelegentlich die Handhabung solcher Felle bei Wind beobachten dürfen und hab mir da jedes Mal gedacht: nein danke. ;)
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
burton



Anmeldungsdatum: 19.03.2004
Beiträge: 3040
Wohnort: powderhausen

BeitragVerfasst am: Mo Nov 14, 2016 6:32 pm Antworten mit ZitatNach oben

hama angst vor was neuem? dann denk mal weiter zähne näh doch einfach eine verstärkte pe folie in der mitte ein, dann hast du wieder ein komplettes fell mit gewichtsvorteil, kohla hat so ne art felle im programm aber nde als meterware.... leider

burton

_________________
live is to short not to be
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
FloImSchnee



Anmeldungsdatum: 28.09.2009
Beiträge: 613
Wohnort: Salzburg / Bad Ischl

BeitragVerfasst am: Mo Nov 14, 2016 6:40 pm Antworten mit ZitatNach oben

Ja, das mit der Folie wär schon eine Idee. Hab da eh schon mal irgendwo ein Bild gesehen.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
greb



Anmeldungsdatum: 14.01.2009
Beiträge: 75
Wohnort: wien

BeitragVerfasst am: Di Nov 15, 2016 11:55 pm Antworten mit ZitatNach oben

hab 2 saisonen ein split fell von kohla verwendet.
hat sehr gut funktioniert, auch bei wind problemlos.
einzig bei sehr kalten temperaturen war es anfällig. hat sich gelöst, da die einzelnen fellstreifen weniger klebefläche haben.
hab nach dem erlebnis wieder zu normalen fellen gewechselt;)
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
FloImSchnee



Anmeldungsdatum: 28.09.2009
Beiträge: 613
Wohnort: Salzburg / Bad Ischl

BeitragVerfasst am: Fr Dez 23, 2016 6:21 pm Antworten mit ZitatNach oben

Die 140mm Black Diamond Ultralite Mix wurden's am Ende.
(das selber basteln war mir dann doch zu mühsam)

Zugeschnitten auf das neue 164er-Board mit 27er Mittenbreite, mit "Ultralite" Spitzenhalter und STS Tailhalter: 535g. :)

Kohla Vacuum Base-Felle hatte ich auch in der Hand, die wären schwerer gewesen. (unzugeschnitten: BD 350g, Kohla 430g pro Fell)
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
burton



Anmeldungsdatum: 19.03.2004
Beiträge: 3040
Wohnort: powderhausen

BeitragVerfasst am: Fr Dez 23, 2016 6:39 pm Antworten mit ZitatNach oben

jetzt hast aber den nachteil, das du das board nicht aufgefellt transpotieren kannst. ich persönlich würde nie wieder spannsysteme benutzen, die über die boardkontur gehen.

burton

_________________
live is to short not to be
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
FloImSchnee



Anmeldungsdatum: 28.09.2009
Beiträge: 613
Wohnort: Salzburg / Bad Ischl

BeitragVerfasst am: Fr Dez 23, 2016 6:55 pm Antworten mit ZitatNach oben

Ja, das ist wirklich ein guter Punkt und ich hab da auch deine Anleitung sehr interessiert gelesen!

Ich hab's nur noch nicht über's Herz gebracht, das nagelneue Carbonbrettl anzubohren. ;)

Schätze aber schon, dass ich mittelfristig darauf umrüsten werde.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
rascr



Anmeldungsdatum: 17.11.2014
Beiträge: 389
Wohnort: Ulm

BeitragVerfasst am: Sa Dez 24, 2016 1:33 am Antworten mit ZitatNach oben

Da hat der burton halt den Vorteil dass er die Bretter so baut dass er an der richtigen Stelle ein Loch machen kann. Für serien-carbonbretter scheint das nachträgliche Löchern nicht die beste Idee zu sein.

Edit: überlesen dass es um ne Sonderanfertigung geht somit wohl hinfällig

_________________
The Wörld Is Yours
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
FloImSchnee



Anmeldungsdatum: 28.09.2009
Beiträge: 613
Wohnort: Salzburg / Bad Ischl

BeitragVerfasst am: Sa Dez 24, 2016 1:45 am Antworten mit ZitatNach oben

Warum meinst du, dass das nachträgliche Bohren bei einem Serienboard problematisch sein könnte?
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
franz
Site Admin


Anmeldungsdatum: 25.07.2003
Beiträge: 3579
Wohnort: Kolbermoor

BeitragVerfasst am: Sa Dez 24, 2016 9:09 am Antworten mit ZitatNach oben

Wenn die Bohrflaeche versiegelst passiert da nix. Sonst muessten alle nachtraeglich geteilten Boards quasi sofort kaputtgehen

_________________
www.ride-on-powder.tk

bis einer weint....
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
burton



Anmeldungsdatum: 19.03.2004
Beiträge: 3040
Wohnort: powderhausen

BeitragVerfasst am: Sa Dez 24, 2016 11:23 am Antworten mit ZitatNach oben

mal - ehrlich roll an nose und tail ist das nicht so heftig, wenn du daran herumschneidest. wir reden da von einer 6 x 15mm aussparung. wenn s da die belastende struktur verletzt hast die aussparung falsch gesetzt. und der ganze hockuspockus ums versiegeln wird überbewertet.... wax langt in den meisten fällen, die eschen seitenwangen werden bei mir schon im 10 mj verwendet - bis jetzt ist noch keines abgesoffen. aber mir ist das schon klar - neues board und dann rumschnitzen... is halt neu das ding, reden wir weiter wenn sd den ersten fetten kratzer in der base hast.

@ franz, is halt ned jeder so locker wie wir - und macht aus n 1 teiler an 3 teiler mit endlos offenen kanten

markus

_________________
live is to short not to be
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
FloImSchnee



Anmeldungsdatum: 28.09.2009
Beiträge: 613
Wohnort: Salzburg / Bad Ischl

BeitragVerfasst am: Sa Dez 24, 2016 12:48 pm Antworten mit ZitatNach oben

Genau an so einen Zeitpunkt denke ich. ;)
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
rascr



Anmeldungsdatum: 17.11.2014
Beiträge: 389
Wohnort: Ulm

BeitragVerfasst am: Sa Dez 24, 2016 1:32 pm Antworten mit ZitatNach oben

FloImSchnee hat Folgendes geschrieben:
Warum meinst du, dass das nachträgliche Bohren bei einem Serienboard problematisch sein könnte?


Wahrscheinlich sollte ich einfach nicht nachts um 2 was posten wovon ich wenig Ahnung habe...

Ich hatte da nen pn Verkehr mit burton im Hinterkopf, sinngemäß bloß keine Löcher ins Radical bohren. Aber da ging es um yy - Verbinder.

Je nach Bauart hätte ich die Befürchtung den Spannungsverlauf negativ zu beeinflussen.
Z.b. wenn ich zufällig nen carbonstrang mit einem Loch unterbreche und damit um 5 bis 10 cm verkürze.

Aber das ist scheints unbegründet.

_________________
The Wörld Is Yours
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen


Forensicherheit

Protected by Anti-Spam ACP
Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group :: FI Theme :: Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Deutsche Übersetzung von phpBB.de