marcotoniolo.com · powderhausen.com
erstespur.de Foren-Übersicht
 FAQ  •  Suchen  •  Mitgliederliste  •  Benutzergruppen   •  Registrieren  •  Profil  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login  •  Impressum
 Furberg DIY 4-Teiler Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
miguel



Anmeldungsdatum: 01.12.2005
Beiträge: 357
Wohnort: Darmstadt

BeitragVerfasst am: Mo März 03, 2014 7:45 am Antworten mit ZitatNach oben

Überblick

Image

Image

Image

Serien-Board Ausgangsmaterial: Furberg THE freeride 173cm 2012/2013
Nose/Waist/Tail: 290/270/279mm ; Radius: 20m ; Gewicht: 3330g

Eigenbau Verbinder und Abfahrtsbindung.
Aufstiegsbindung: ATK Race SLR komplett + zweite Steighilfe Eigenbau.
Innenliegende Kanten zur Versteifung der Ski-Teile im Aufstieg.

Gesamtgewicht fertig zur Abfahrt: 5550g
Gewicht pro Ski im Aufstieg: 1600g (mit Schaufelverlängerungs-Steigfell: + 400g)
Gewicht im/am Rucksack im Aufstieg: 2350g (Mittelteil + Bindungen)

Image



Wieso / weshalb / warum?

Seit 2006 bin ich mit einem Eigenbau 4-Teiler unterwegs; er läuft immer noch, aber es mußte endlich mal was Neues her:
leichter, flacherer Stand, veränderte Bindungswinkel, besser zu pflegende Base, und überhaupt hatte ich Lust auf ein anderes Brett.

Ziele für das Board:
- Aufstiegs-Ski ohne Zusatz-Versteifungen, wie ich sie aus Angst vor dem Durchbrechen bei meinem bisherigen Board hatte.
=> 10cm Ski Breite und innen eingesetzte Stahlkante, 7cm breites Mittelteil
- Mittelverbinder in Kombination mit der Harscheisenaufnahme
=> elegante, leichte Lösung
- flachere Slider mit verstellbarem Stance (erstmal nur hinten); Verriegelung mit unverlierbaren Teilen
=> Eigenbau-Lösung; Stance verstellbar von 56...60cm
- Ski-Modus mit Bindungs-Auslösung möglich, um flache Talabfahrten per Ski machen zu können
=> die ATK Race Bindung baut kurz genug, hat aber nur eine recht flache Steighilfe; deswegen habe ich noch einen Steighilfen-Zusatz gebastelt


Nicht verstellbare, genau auf meine Schuhe angepaßte Bindung.
Selbstreinigendes Slider-Prinzip; zwecks sauberer Optik und Schneefreiheit ohne gewichtssparende Durchbrüche.

Image

Pucks & Slider bilden eine 45° Schwalbenschwanz-Führung.
Der Slider ist unten seitlich angeschrägt und abgerundet.

Image

Der Verriegelungs-Schieber ist unverlierbar eingebaut, und wird von der Schuhsohle in seiner Position gehalten.

Image

Hauptverbinder und Pucks wurden mit Snoli M6 Inserts montiert; Aufstiegsbindung und Mittelverbinder mit QuiverKiller M5 Inserts.



Material-Beschaffung:

Alles zum selber splitten inklusive Lebenshilfe:
http://www.wildschnee.de/

Carbon-Platten hochfest (sie machen auch Zuschnitt, einfach per Mail anfragen):
http://www.carbon-vertrieb.com/shop/index.php
http://www.carbon-vertrieb.com/shop/index.php?cPath=12

Alu und POM:
http://www.metall-kunststoffhandel.de/shop/index.php
http://www.alu-verkauf.de/

Eloxiermaterial für den Hausgebrauch (und Titan):
http://electronic-thingks.de/

QuiverKiller Bindungs-Inserts:
http://www.quiverkiller.com


Zuletzt bearbeitet von miguel am Sa März 15, 2014 5:42 pm, insgesamt 2-mal bearbeitet
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Sponsor
powderhausen.com

miguel



Anmeldungsdatum: 01.12.2005
Beiträge: 357
Wohnort: Darmstadt

BeitragVerfasst am: Mo März 03, 2014 7:47 am Antworten mit ZitatNach oben

Verbinder

Für die Hauptverbinder ist mir trotz echt ausführlichem Überlegen nichts besseres eingefallen als das Wildschnee-Konzept: fester Halt in x/y-Richtung, gespannt wird aber nur in z-Richtung, und das mit wenigen, unverlierbaren Teilen.
Ich hab's jetzt nur etwas flacher und leichter gebaut. Die großen Sterngriffe sind verhältnismäßig schwer, aber so kann man sie mit dem Finger anschnipsen und sie drehen fast von selbst.

Image

Links sieht man das Snoli Insert herausstehen, rechts ist ein Röllchen drüber und mit einer Sechskantmutter gekontert.

Image

Die verwendeten Carbon-Platten (auch später bei den Pucks) zeigen einem bei der Bearbeitung ganz schön die Zähne. Die Bohrer und Fräser leiden merklich...

Material: CFK-Platten hochfest 250x30x8,4mm (unidirektional Prepreg gelegt im Winkel 0°/90°) ; 49x8mm M6 Sterngriffe von Hornbach ; Alu-Röllchen mit 12mm Durchmesser (innen 8,6mm wegen Snoli Insert Überstand) ; alle Schrauben aus Edelstahl
Gewicht: 140g

Image


Mittelverbinder

Die Idee, die stabile Harscheisenaufnahme der neueren "Dynafit" Bindungen für die Verbindungsstange zu nutzen, spukt mir schon seit ein paar Jahren im Hirn herum.

Image

Der Mittelverbinder ist zur Versteifung überlappend ausgeführt.

Image

Material: POM 80x70x12/6mm, 6mm Titan-Stange
Gewicht: 98g

Image
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
miguel



Anmeldungsdatum: 01.12.2005
Beiträge: 357
Wohnort: Darmstadt

BeitragVerfasst am: Mo März 03, 2014 7:47 am Antworten mit ZitatNach oben

Abfahrtsbindung

Die Slider habe ich aus dem Vollen gefräst und selbst eloxiert.
Es gibt poppigere Eloxal-Farben, aber ich wollte die Farbe der ATK Race Bindung treffen.
Das Anodisieren hat fürs erste Mal recht gut funktioniert; etwas fleckig ist's zwar geworden, das nächste Mal mehr Aufwand in die Vorbehandlung stecken...

Image

Dieses Bindungs-Päckchen kommt dann in den Rucksack:

Image

Material: Slider: 7075er Alu 250x80x10mm ; POM Klötze 80x50x11mm ; 4mm dicker Alu-Schieber ; Bügel von einer alten Burton Bindung
Gewicht: 526g

Image

Für die Pucks habe ich das gleiche leichte und steifes Carbon Material wie bei den Hauptverbindern verwendet (nur halb so dick).

Image

Man hätte den Slider theoretisch mit Verwendung von Senkschrauben für die Pucks noch flacher bauen können; aber dann hätten alle Inserts und Bohrungen und die 45° Fräsung 100% exakt passen müssen, das schafft man eh nicht.
Mit den Linsenkopfschrauben lassen sich die Bohrungen in den Pucks bei Bedarf etwas größer feilen und man kann Ungenauigkeiten ausgleichen.

Image

Slider und 2 Sätze Pucks: für den 4-Teiler und für ein Solid Board.

Image

Material: CFK-Platten hochfest 230x61x4,2mm (unidirektional Prepreg gelegt im Winkel 0°/90°)
Gewicht: 108g

Image
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
miguel



Anmeldungsdatum: 01.12.2005
Beiträge: 357
Wohnort: Darmstadt

BeitragVerfasst am: Mo März 03, 2014 7:48 am Antworten mit ZitatNach oben

Aufstiegsbindung

Die Race-Hinterbacken sind kurz genug, so daß ich eine komplette Tourenbindung zwischen die Slider bauen kann, aber die Steighilfe war mir zu flach. Und nur eine Höhe reicht eh ned.
POM Klotz und Zusatz-Bügel wiegen zusammen 60g, das Race-Wunderwerk von ATK nur 40g, aber jetzt kann man damit auch "normale" Touren gehen.

Image

Alle Möglichkeiten einer Ski-Tourenbindung!

Image
Image
Image
Image
Image

Material: ATK Race SLR Bindung; POM Untersetzer 73x55x11mm; Voile (oder 3G?) Drahtbügel
Gewicht: 200g

Image


Zuletzt bearbeitet von miguel am Mo März 03, 2014 9:20 am, insgesamt einmal bearbeitet
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
miguel



Anmeldungsdatum: 01.12.2005
Beiträge: 357
Wohnort: Darmstadt

BeitragVerfasst am: Mo März 03, 2014 7:49 am Antworten mit ZitatNach oben

Felle

Fellbefestigung am Split ist immer etwas doof, wegen der asymmetischen Spitze. Auf der gebogenen Seite schafft sich gerne Schnee unter das Fell.
Daher die Idee, mit einem Blech das Stück bis zur breitesten Stelle zu überbrücken, und dann das Fell gleich über die ganze Skibreite zu kleben.

Das Board hat Rocker, aber eine sehr flache Nose-Aufbiegung; ich hatte Angst, damit in den Schnee reinzubohren.
Also wird das Halteblech zur Zusatz-Schaufel aufgewertet. Das Teil ist mit 120g kein Leichtgewicht, aber hilft, den Ski in eine bessere Balance für die Kick-Kehren zu bringen.

Image

Als Fan von Gürtel + Hosenträger brauchts natürlich noch eine hintere Einhängung.
Die Felle waren bereits mit Gurten ausgestattet.
Der mitgelieferte Endhaken paßt nur für Ski; ich hab einen 2mm Draht zum Haken gebogen und ein 8mm Niet-Loch eingebaut. Schrumpfschlauch drüber, fertig.

Image

Ich hatte mir in den Kopf gesetzt, daß das 0,8mm Blech einen Kantenschutz braucht.
Wie macht man den jetzt fest?? Na, geschwind Klebefolie drum, sieht doch, äh, super aus...

Image

Material: 0,8mm Edelstahl-Blech, Black Diamond Mohair Mix Felle. Gewicht: 404g

Image



Update

Nach den ersten Touren waren die Kanten der Klebefolie natürlich gleich arg abgeschrabbelt; also mußte das Zeugs wieder runter, und die Kanten werden nur etwas verrundet...
Ich hab jetzt etwas schwarze Klebefolie drauf, damit man beim Aufstieg nicht so geblendet wird. lol

Image

So bleibt das jetzt!

Image


Zuletzt bearbeitet von miguel am Sa März 15, 2014 5:46 pm, insgesamt 2-mal bearbeitet
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
miguel



Anmeldungsdatum: 01.12.2005
Beiträge: 357
Wohnort: Darmstadt

BeitragVerfasst am: Mo März 03, 2014 7:50 am Antworten mit ZitatNach oben

Vergleich mit meinem ersten 4-Teiler

alt: 6,70kg (Details siehe *hier* ) vs. neu: 5,55kg

Image

abgeschrappter Grünschimmel-Löcherkäse vs. Snoli / QuiverKiller

Image

Welcher Ski wird wohl besser im Aufstieg die Kante halten?

Image

Normalerweise ganz klar Furberg; die Rocker-Form bleibt jedoch als Risiko im Steilgelände.
Zur Not müssen halt die Harscheisen rein. Bisher war ich im Vergleich eher ein spät-montierer.

Image

Wildschnee classic Verbinder vs. flachere Lösung

Image

Mittelverbinder alt vs. neu

Image

alt: Schnittkanten ausgefräst und mit PU aufgefüllt; neu: lackiert & gewachst

Image

Höhenvergleich zum Voile Standard

Image

Höhenvergleich zu meiner bisherigen Bindung

Image



Erste Erfahrungen

Die neue Bindung ist seitlich steifer wie die Alte; der Proflex Aufbau bringt noch Elastizität. Dank weicher Schuhe paßts aber immer noch.

Beim Aufstieg in weichem Schnee gefühlt mehr Einsinken durch die Rocker-Form. Oder bin ich einfach schwerer wie meine Kollegen?

Der Halt in steiler Spur war aber ok, ich konnte mit Skifahrern mithalten. Den Halt in schmaler, harter, schräger Spur konnte ich noch nicht ausprobieren.

Die Zusatz-Skispitzen haben sich in Spitzkehren bewährt; aber die Klebefolie hält nicht und muß wieder runter.

Das Board fährt im Tiefschnee genial, zum carven auf Piste ists wegen dem großen Radius nicht so der Bringer. Querungen in der Abfahrt an harten Hängen gehen mit wenig Höhenverlust.

Leider sind Deck & Base bei dem Furberg Board sehr kratzempfindlich.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
mgco3



Anmeldungsdatum: 25.11.2011
Beiträge: 225

BeitragVerfasst am: Mo März 03, 2014 8:36 am Antworten mit ZitatNach oben

auch wenn ich vom Selbstbau keine Ahnung habe: sieht echt sehr fein aus! Da merkt man, das jede Menge Mühe drinsteckt. Stark! eis
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Tobi



Anmeldungsdatum: 14.11.2003
Beiträge: 463
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: Mo März 03, 2014 9:34 am Antworten mit ZitatNach oben

guckst du guckst du guckst du
Die schneearmen Winter haben wirklich erstaunliche Auswirkungen.

Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll. Die Harscheisenaufnahme als Mittelteilverbinder, die Slider mit der sehr coolen Verriegelung, das cleane Design.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
FloImSchnee



Anmeldungsdatum: 28.09.2009
Beiträge: 705
Wohnort: Salzburg / Bad Ischl

BeitragVerfasst am: Mo März 03, 2014 9:54 am Antworten mit ZitatNach oben

Wow, schwer beeindruckende Arbeit!
Viele gute Details und sauber ausgeführt!
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Jogi



Anmeldungsdatum: 22.08.2003
Beiträge: 2438

BeitragVerfasst am: Mo März 03, 2014 9:56 am Antworten mit ZitatNach oben

Saubere Sache! Respekt!

Einzig die Skispitzenverlängerung mit dem DC-Fix will imho nicht so recht zum durchgängig hohen Niveau passen. Da hast du die Messlatte selber recht hoch gelegt. wink
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
chrisi



Anmeldungsdatum: 08.12.2005
Beiträge: 172
Wohnort: Augsburg

BeitragVerfasst am: Mo März 03, 2014 10:07 am Antworten mit ZitatNach oben

RESPEKT vor der Arbeit.
Durchdacht und sauber umgesetzt

Da kommt ein bischen Neid auf den Maschinenpark in deiner Hobbywerkstatt auf.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
miguel



Anmeldungsdatum: 01.12.2005
Beiträge: 357
Wohnort: Darmstadt

BeitragVerfasst am: Mo März 03, 2014 10:19 am Antworten mit ZitatNach oben

Jogi hat Folgendes geschrieben:
Einzig die Skispitzenverlängerung mit dem DC-Fix will imho nicht so recht zum durchgängig hohen Niveau passen.

Ja, das sehe ich auch so, ich mußte aber auch endlich mal fertig werden...
Das Brett hab ich schon vor über einem Jahr geteilt!

Leider bin ich damals mit den Aufbauten nicht fertig geworden, dann war Frühling und ich mußte an Fahrrädern herumschrauben...

Jedenfalls kommt das D-C-Fix wieder runter. Dann gehe ich halt mit blankem Blech, und sehe es als "Schönheitsfleck". wink
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
burton



Anmeldungsdatum: 19.03.2004
Beiträge: 3100
Wohnort: powderhausen

BeitragVerfasst am: Mo März 03, 2014 12:37 pm Antworten mit ZitatNach oben

respect! das schaut Top aus.

der furbergshape is von der outline recht 3 teiler freundlich.... der schwache radius bringt mit ski teil ordentlich waist, da sollte die durchbiegung erträglich sein. rockershape hin oder her.
die ski logik wäre mir a bissal zu viel des guten. aber sonst passt es richtig, für nächsten winter nur noch die skispitzen als kohle Laminat erstellen ,

eis



markus

_________________
live is to short not to be
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
miguel



Anmeldungsdatum: 01.12.2005
Beiträge: 357
Wohnort: Darmstadt

BeitragVerfasst am: Mo März 03, 2014 1:13 pm Antworten mit ZitatNach oben

burton hat Folgendes geschrieben:
für nächsten winter nur noch die skispitzen als kohle Laminat erstellen

Genau, das macht Sinn und paßt dann auch wieder ins Farbkonzept cool
Muß ich mich als nächstes mit dem Stinke-Gepampe befassen... schreck
Hast du Lust, nen kleinen Wildschnee-Artikel übers Laminieren zu schreiben?
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
greb



Anmeldungsdatum: 14.01.2009
Beiträge: 76
Wohnort: wien

BeitragVerfasst am: Mo März 03, 2014 6:26 pm Antworten mit ZitatNach oben

schönes board und tolle lösungen.
wie fahren sich die schi?
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen


Forensicherheit

Protected by Anti-Spam ACP
Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group :: FI Theme :: Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Deutsche Übersetzung von phpBB.de