marcotoniolo.com · powderhausen.com
erstespur.de Foren-Übersicht
 FAQ  •  Suchen  •  Mitgliederliste  •  Benutzergruppen   •  Registrieren  •  Profil  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login  •  Impressum
 Batterien Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
gary



Anmeldungsdatum: 24.03.2004
Beiträge: 375
Wohnort: The Kootenay's

BeitragVerfasst am: Do Okt 29, 2009 6:29 pm Antworten mit ZitatNach oben

pilot hat Folgendes geschrieben:

i bin a bisserl kurzsichtig, aber obige Entladekurven eines Alkaline-Markenherstellers sind bestimmt nicht linear, bei Kälte geht es erstmal runter wie am Anlauf bei der Achterbahn...und das digitale Gerät schaltet schnell ab. suuuuper....voilà

...flache Entladung heisst lange Betriebsdauer und ist gut!!!!...sorry lieber Hersteller, das Gerät zu schützen interessiert unsereins einen Schmarrn, das Ding soll einfach senden auch wenns kalt ist, bzw ganz besonders wenns kalt wird. (hoffentlich niemals...auf Holz klopf)

Ortovox hat Folgendes geschrieben:

Wir haben keine langjährige Erfahrung mit Lithium-Batterien

vielen dank für die ehrliche Antwort!
...vielleicht mal übern Teich schauen...hat MSR im Jahr 1975 auf Lithium umgestellt bei Outdoor-Elektronik?

http://cascadedesigns.com/innovations.aspx

Die haben auf lithium umgestellt im KOPFLEUCHTER...nicht mit'n LVS. Die sind 2 verschiedene geraete, und haben 2 komplet verschiedene auslauf characteristic. Mein' auto benuetzt ein Bleibatterie...es geht fuer ungefaehr 5 jahre...aber mann kann auch nicht so was vergleichen...

sollen wir nach BCAccess schauen? "# uses three AAA alkaline batteries"
und "Use AAA alkaline batteries only. Do not use rechargeable, lithium, Oxyride, PowerPix, or any other non-alkaline battery."

Und wass sagt Barryvox?
"Only use type LR03/AAA alkaline batteries. These batteries are best suitable for use at varying temperatures and have a slow discharge rate. The display of the battery power level at startup is designed for this battery type and only displays reliable values when this type is used."

Arva?
"Autonomy : more than 250 h.4 alkaline batteries lr03."

Pieps?
"Power Supply
3 Batteries 1,5V, Alkaline (AAA), IEC- LR03
Battery Lifetime
min. 200h SEND-Mode (typical 500h)"

und auch "According to the standard, every avalanche beacon should have built-in flat-battery detection. If a flat battery is displayed, a beacon must be able to transmit for at least another 24 hours at +10ºC and ready to receive for 1 hour at -10ºC according to the STANDARD.
The PIEPS-DSP indicates a flat battery by displaying 01% i.e. after which the unit can still function efficiently for at least 24 hours in transmit mode and 1 hour in reception mode."

Hast du denn satz gelesen: "every avalanche beacon should have built-in flat-battery detection."?
Without a linear drop in voltage, the LVS can not detect when a battery is close to empty. (sorry for the english) And lithium batteries do not allow for battery power to be measured by the LVS.

Alle hersteller sagen Alkaline...nicht Lithium...
Ich muss sagen, wenn jemand mit mir auf tour will, und er benuetzt lithium...kann er zuhause bleiben.

_________________
Gary eis
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Sponsor
powderhausen.com

pilot



Anmeldungsdatum: 04.02.2009
Beiträge: 277
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: Do Okt 29, 2009 10:53 pm Antworten mit ZitatNach oben

thx Gary, sehr interessante Daten, schreibt der Standard auch was zu -20 Grad Celsius oder weniger?

Aktuell verwende ich die VARTA Max Tech (Alkaline/ AA), den Gefrierfach-Test habens gut überstanden wink, mal sehen ob während der Touren im Januar/ Februar was auffällt.

m.

_________________
Touren mit Snowboard, Ski und Schneeschuhen, Snowboardlehrer, Hochtouren, Bergsteigen, Klettersteige, Motorflug mit etwas Alpenerfahrung
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
gary



Anmeldungsdatum: 24.03.2004
Beiträge: 375
Wohnort: The Kootenay's

BeitragVerfasst am: Fr Okt 30, 2009 12:01 am Antworten mit ZitatNach oben

pilot hat Folgendes geschrieben:
thx Gary, sehr interessante Daten, schreibt der Standard auch was zu -20 Grad Celsius oder weniger?

m.


vom:Wikipedia
"1 stunde empfang at -10°C"
"und muss zwischen -20C to +45C arbeiten..."

also...schoen warm halten!

hab schon mit -35°C rausgegangen (ja ja, bin abhaengig)...Pieps unterem hemd und vertig. Mit diesen temperaturen laeuft den brett ziemlich langsam...hat nicht viel spass gemacht.
Und mann hatt kein zeit mit soelche temp's lange im schnee liegen bleiben...wenn du 3 stunden batterie brauchst, bisst schon lengst todt gefroren

Ich glaub das ist so ein "intellectuel" gespraech....bissl interesant...aber im realitaet es macht echt nichts aus.
Kaufe immer batterie by sonder-angebot (hab gerade 100 fuer $8.00 gekauft) und immer wieder frisch ab 50%. die alten batterie gehen gleich im rasier apparat

_________________
Gary eis
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
franz
Site Admin


Anmeldungsdatum: 25.07.2003
Beiträge: 3576
Wohnort: Kolbermoor

BeitragVerfasst am: Fr Okt 30, 2009 8:13 am Antworten mit ZitatNach oben

wie der gary schon sagt: tragt euer lvs da wo es sowieso hingehoert und
dann muesst ihr euch ueber die temperatur ueberhaupt keinen kopf machen.
wenn ihr das ding am koerper auf 0grad runterbringt friert ihr schon wie ein
schneider.

_________________
www.ride-on-powder.tk

bis einer weint....
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
HerrK



Anmeldungsdatum: 29.09.2009
Beiträge: 85

BeitragVerfasst am: Fr Okt 30, 2009 4:15 pm Antworten mit ZitatNach oben

O.k. nochmal meinen Senf:

Ja, wie wir alle ein LVS verwenden (sollten) ist nahe am Koerper unter der Kleidung. Dabei sind eigentlich keine Probleme mit Batterien zu erwarten und hoffentlich kommt keiner in die Situation tatsaechlich ein LVS zu BRAUCHEN!!!

Bei Verschuettung denke ich, dass der unter der Lawine keine Batterieprobleme zu erwarten hat. 0°C sollte keine Batterie killen. ABER ich bin mir nicht sicher, dass es mit jeder (Alkali) Batterie moeglich ist bei -15°C (mehrere) Opfer zu finden. Beim Suchen ist das LVS einfach nicht mehr am Koerper und wird nicht mehr gewaermt. Die Frage, ob ich bei -15°C jemanden (ohne Einschraenkungen) suchen kann, halte ich definitiv nicht fuer schoengeistig!!! Verdammt, ich hab das Ding doch nicht im Sommer am Strand an!!!!

Aus dem Bauch heraus wuerde ich sagen, dass Gary bei der naechsten Tour bei -30°C sein LVS zu Hause lassen kann, weil ihn bei -30°C im Ernstfall eben eh niemand SUCHEN kann. Da kann er noch so toll senden.

Oh! Den Gefrierschranktest finde ich immernoch super!
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
gary



Anmeldungsdatum: 24.03.2004
Beiträge: 375
Wohnort: The Kootenay's

BeitragVerfasst am: Fr Okt 30, 2009 4:51 pm Antworten mit ZitatNach oben

HerrK hat Folgendes geschrieben:
Aus dem Bauch heraus wuerde ich sagen, dass Gary bei der naechsten Tour bei -30°C sein LVS zu Hause lassen kann, weil ihn bei -30°C im Ernstfall eben eh niemand SUCHEN kann. Da kann er noch so toll senden.

Oh! Den Gefrierschranktest finde ich immernoch super!

Ich sags nochmal...der LVS muss nur 15 minuten leben by -30°C, wenn es laenger dauert mich zu finden...well bin ich schon kaput.
EGAL ob der LVS empfangt oder sendet.

Und dein gefrierschranktest gibt auch nichts...es ist bestimmt waermer im schrank dan -10°
Wo ich wohne ist es kaelter an meinen balkon im winter dan im gefrierschrank.

gary

_________________
Gary eis
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
pilot



Anmeldungsdatum: 04.02.2009
Beiträge: 277
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: Di Nov 03, 2009 12:27 pm Antworten mit ZitatNach oben

Gefrierfach hat nur ein paar Grad unter Null, aber billige Alkaline-Batterien scheitern bereits daran. Die Billigfraktion kann das LVS im Januar und Februar tatsächlich gleich zuhause lassen schreck

Lithium in der Stirnlampe ist trotzdem ein super Hinweis, wenns dort aussen am Helm/Mütze noch funzt tuts im LVS unterm warmen Gefieder jedenfallls und siehe auch Stiftung Warentest (...besser für digitale Geräte weil etwas höhere Spannung 1,55V, doppelte Kapazität...)
Ein LVS-Hersteller der dazu keine qualifizierte Aussage machen kann hat mächtig gepennt, KEIN p a r d o n ! ! !
Schliesslich legt man mehrere hundert Euronen für so ein Teil auf den Tisch.

Hab auch mit einem Freund mit mehrjähriger Arktis-Guide-Erfahrung drüber diskutiert. Unterhalb der Goretex-Jacke hat es nur ein paar Grad mehr als aussen - Das LVS muss unter die warmen Schichten!!! - in meinem Fall T-Shirt und dann das LVS, Tip: ich hab mir angewöhnt das LVS bereits nach dem aufstehen zu hause/in der Hütte anzulegen.

Aja und in den Fotoaparaten hat ein Arktis-Guide auch die Lithium-Dinger weil die länger tun...

Die neuen Energizer Lithium kommen bei mir in die Stirnlampe (die ist zumeist im kalten Rucksack) und wenn ich merke das die besser tut als die Varta Maxtech im LVS dann tausche ich. Noch so ein Tip, ich hab bei allen Elektrik/Elektronik-Geräten dieselbe Batteriegrösse (AA), was anderes kann sich der Handel auch behalten.

...laut Meteorolügen gibts morgen wieder Schnee bis 1000m runter.

m.

_________________
Touren mit Snowboard, Ski und Schneeschuhen, Snowboardlehrer, Hochtouren, Bergsteigen, Klettersteige, Motorflug mit etwas Alpenerfahrung
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
HerrK



Anmeldungsdatum: 29.09.2009
Beiträge: 85

BeitragVerfasst am: Di Nov 03, 2009 12:57 pm Antworten mit ZitatNach oben

Das europaeische 3-Sterne (***) Gefrierfach hat wohl -18C zu haben. Wie kalt wird's in den europaeischen Alpen, wenn's kalt wird?

Sonst bin ich mir glaube ich mit Gary im Wesentlichen einig! Lass uns Freunde sein! prost Nur ein paar kleine Zahlen trennen uns noch!

Ich denke, die Suche nach Lawinenopfern sollte dann beendet werden, wenn das letzte Opfer ausgegraben ist - Und nicht wenn's LVS stirbt. Bei Mehrfachverschuettungen, die laut Statistik nicht exotisch sind, reichen keine 15min.
Und dann fuerchte ich, dass die Batterie-Sterbe-Temperatur deutlich ueber -30C liegen kann. Warum? Mir ist bei einer Piepssuchuebung bei -10C (geschaetzt) die Batterie gestorben.

Und mal ehrlich: Bei welchem anderen Gegenstand der Tourenausruestung wuerde man ab -10C eine eingeschraenkte Funktion akzeptieren????
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
gary



Anmeldungsdatum: 24.03.2004
Beiträge: 375
Wohnort: The Kootenay's

BeitragVerfasst am: Mi Nov 04, 2009 4:47 am Antworten mit ZitatNach oben

Hey HerrK,
doch doch...freunde bestimmt...leider ist mein Deutsch nicht sooo gut das ich vernuenftig schreiben kann...
Wenn wir diesen table anschauen (von Pilot, auf die erste seite)....koennen wir sehen mit 75ohm ablauf...bei -30°C...dauert es 25 stunden bis die battery lehr sind...also, kommt mir vor das die battery lang genug dauern. Benuetzt ein venueftiges marke alkaline batterie mit mehr als 50% und du hasst genug zeit.

Aber mit -35° fallen mir die fellen immer ab...

_________________
Gary eis
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
pilot



Anmeldungsdatum: 04.02.2009
Beiträge: 277
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: Mi Nov 04, 2009 9:02 am Antworten mit ZitatNach oben

gary hat Folgendes geschrieben:
Wenn wir diesen table anschauen (von Pilot, auf die erste seite)....koennen wir sehen mit 75ohm ablauf...bei -30°C...dauert es 25 stunden bis die battery lehr sind...also, kommt mir vor das die battery lang genug dauern. Benuetzt ein venueftiges marke alkaline batterie mit mehr als 50% und du hasst genug zeit.


...theoretisch ja, aber es waren diese Batterien die 2mal bei Tagestouren eingebrochen sind. roll

Die Frage ist bei welcher Spannung sich das digitale Gerät abschaltet?

Fällt mir schwer die 50% zu kommentieren...Gary damit kannst Du bestimmt nicht mehr suchen!

Ich persönlich tausche die Batterie wenn das Gerät nicht 99% anzeigt, zB in die Stirnlampe, oder in der Fernbedienung vom Fernseher oder sonstwo kann man den Rest gut verbrauchen.
In der Regel komme ich mit 1 oder 2 Batterien fürs LVS den Winter durch.
Zumindest bei spätestens 90% würde ich jedem anraten die Batterie zu wechseln, ohne Saft nützt der ganze Schnickschnack mit Mehrfachpersonensuche, 3-Antennen, grosse Reichweite und bi ba po gar nix.
Rein technisch sind meiner Meinung nach alle diese Geräte aus der Steinzeit - verstehe nicht warum so ein Ding mit einem zusätzlichen Auslöser nicht die Sendeleistung verzehnfacht, ein akustisches Signal abgibt, ein Notsignal mit den Koordinaten zu einem Satelliten absetzt und 121,5MHz als Hubschrauber-Homing aussendet...

_________________
Touren mit Snowboard, Ski und Schneeschuhen, Snowboardlehrer, Hochtouren, Bergsteigen, Klettersteige, Motorflug mit etwas Alpenerfahrung
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Claude



Anmeldungsdatum: 15.03.2004
Beiträge: 467
Wohnort: bei Heidi und Peter in den Bergen

BeitragVerfasst am: Mi Nov 04, 2009 10:09 am Antworten mit ZitatNach oben

Hallo Zusammen,

jetzt muss ich doch auch mal meinen Senf los werden.

Wer mit einem oder zwei Satz Batterien die Sasion auskommt, sorry
der ist grad selbst schuld, wenn die Batterien nach zig Stunden
Betrieb, bei Kälte zusammen brechen.

Ich wechsel meine Batterien alle 4 Wochen, teils sogar früher. Wenn man
das so macht, dann hat man bei 5 - 6 Monaten Saison grad mal Kosten
von max. 25 - 30 Euro bei Marken-Batterien.

Ich meiner beruflichen Zeit am Berg, hatten wir allerdings nie das Problem,
dass bei LVS-Suche, die Batterien kollabiert sind, aber wie gesagt, Tausch
der Batterien auch alle 4 Wochen.

Und dazu hat man immer noch einen Satz Ersatzbatterien im Rucksack,
aber das wird Dir lieber Pilot wieder sprechen, das wären ja bei AA Batterien
72g und bei AAA Batterien 33g zuviel Gewicht, was man den Berg
hochschleppt.

pilot hat Folgendes geschrieben:

Rein technisch sind meiner Meinung nach alle diese Geräte aus der Steinzeit - verstehe nicht warum so ein Ding mit einem zusätzlichen Auslöser nicht die Sendeleistung verzehnfacht, ein akustisches Signal abgibt, ein Notsignal mit den Koordinaten zu einem Satelliten absetzt und 121,5MHz als Hubschrauber-Homing aussendet...


Wenn Du meinst, dass die Dinger aus der Steinzeit sind, dann geht doch
mal zu den Entwicklern und erzähl denen das. Die LVS haben in den
letzten Jahren solch immense Vorschritte gemacht, das ist mit früher
nicht mehr zu vergleichen, als wir noch mit analogen 1-Antennen-Geräten,
auf Feldlinien oder Dreieckspeilung gesucht haben.

Und wenn Du aus dem Flugumfeld kommen solltest, dann
brauch ich Dir sicher nicht erzählen, was Radio-Navigation und extakte
Peilung von Funksignalen für einen technischen Aufwand mit sich bringen.
Heutige LVS-Geräte sind phänomenal in ihrer Genauigkeit und beachte mal,
auf was für einem Raum, eine sehr genaue Peilung realisiert wird, die Dinger
sind kaum grösser als ne Zigaretten-Schachtel.

Und in ein LVS ein ELT bzw. PLB zu integrieren, halte ich nicht wirklich für
sinnvoll, da gerade der Missbrauch bzw. das Spielen mit dem LVS zu extrem
vielen Falschmeldungen / Fehlalarmen führen würde. Weiter wäre sicher
121.5 MHz nicht wirklich mehr sinnvoll, wenn dann schon auf 406 MHz,
allerdings solltest Dir dann auch mal die Durchdringung von VHF und UHF
durch Schnee anschauen und eine ver-x-fachung der Sendeleistung führt
nicht zu einer ver-x-fachung der Reichweite.

Des Weiteren, woher soll das Gerät denn wissen, wann es Verschüttet
ist und wann nicht ? Das ist technisch so gut wie nicht ermittelbar.
Beschleunigungssensoren funktionieren nicht, da gab es schon Tests
mit, bei einem Sturz haben diese das Geräte genauso ausgelöst. Wenn
dann wäre nur eine manuelle Auslösung denkbar, wie ein ABS oder so.

Was ich immer noch mit im bzw. am Rucksack habe, ist ein Spot Messenger,
mit diesem kann man via Satelit ein Notsignal abschicken. Hab diesen
mir angeschafft, da ich auch öfters mal in Gegenden unterwegs bin, wo
keine GSM/UMTS-Abdeckung vohanden ist.

Mehr zu Spot hier: http://www.findmespot.eu/gm/

Grüsse
Claude

_________________
Was ist schöner als 100 cm Powder ???

Na was wohl ??? 200 cm ...!!! grin

www.skiliftbuegelgeber.ch
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchenICQ-Nummer
pilot



Anmeldungsdatum: 04.02.2009
Beiträge: 277
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: Mi Nov 04, 2009 2:14 pm Antworten mit ZitatNach oben

Claude hat Folgendes geschrieben:

Ich meiner beruflichen Zeit am Berg, hatten wir allerdings nie das Problem,
dass bei LVS-Suche, die Batterien kollabiert sind, aber wie gesagt, Tausch
der Batterien auch alle 4 Wochen.

Heisst dies, die Batterien altern durch Kälteeinfluss sehr sehr schnell?

Claude hat Folgendes geschrieben:

Und wenn Du aus dem Flugumfeld kommen solltest, dann
brauch ich Dir sicher nicht erzählen, was Radio-Navigation und extakte
Peilung von Funksignalen für einen technischen Aufwand mit sich bringen.

...ist mittlerweile in Funkgeräten als Zusatzfeature eingebaut, ist keine Hexerei.
Claude hat Folgendes geschrieben:

Und in ein LVS ein ELT bzw. PLB zu integrieren, halte ich nicht wirklich für
sinnvoll, da gerade der Missbrauch bzw. das Spielen mit dem LVS zu extrem vielen Falschmeldungen / Fehlalarmen führen würde. Weiter wäre sicher 121.5 MHz nicht wirklich mehr sinnvoll, wenn dann schon auf 406 MHz, allerdings solltest Dir dann auch mal die Durchdringung von VHF und UHF durch Schnee anschauen und eine ver-x-fachung der Sendeleistung führt nicht zu einer ver-x-fachung der Reichweite.

Was ich immer noch mit im bzw. am Rucksack habe, ist ein Spot Messenger,
mit diesem kann man via Satelit ein Notsignal abschicken. Hab diesen
mir angeschafft, da ich auch öfters mal in Gegenden unterwegs bin, wo
keine GSM/UMTS-Abdeckung vohanden ist.

Mehr zu Spot hier: http://www.findmespot.eu/gm/

Grüsse
Claude


eigentlich ein anderes Thema (hätte mirs oben verkneifen sollen grin), aber trotzdem sehr interessant, bin auch am überlegen mir sowas fürn Berg dazu zu kaufen, es gibt noch 2 weitere hersteller wobei mir der findmespot auch am besten gefällt -
mittlerweile sollte so ein Gerät evtl auch auf 1,6GHz tun. (121,5Mhz wäre nur lokal fürn Heli) (fyi: in den Flugzeugen sind fix installierte Geräte mit Crashsensor)

Für Lawinen bräuchte man aber eine schnelle und wahrscheinlich leider manuelle Auslösung (analog ABS) und die Position sollte schon vorab laufend ermittelt werden und mitgesandt - meines Wissens fangen die Dinger erst nach dem auslösen, welche meines Erachtens sehr fummelig und kompliziert ist, an Satelliten zu suchen usw.

Wenn ich noch einen Schritt weiter gehe sendet man die Position ständig an ein System (analog APRS der Amateuerfunker oder AIS der Schiffahrt). Dann bräuchte man nur einen Dienst wo man vorab seine Tour einträgt und eine Notfallmeldung kann schnell zugeordnet werden bzw kann nach einer bestimmten Zeit automatisch eine Recherche starten. So ein automatischer Dienst wäre mir persönlich ein paar Eur wert (speziell bei Solotouren).
Hab das schon mal mittels smartphone probiert (ständige Internetverbindung und Anzeige auf google earth, wo jemand am Computer nebenbei mitschaut und hin und wieder auch SMS mit meinen Absichten bekommt - saugt aber nach wenigen Stunden den Akku leer und setzt handy-Empfang voraus).

Wenn ich mit der Entwicklung des superleichten Aufstiegsski fertig bin fang ich mit diesem Projekt an...wink

_________________
Touren mit Snowboard, Ski und Schneeschuhen, Snowboardlehrer, Hochtouren, Bergsteigen, Klettersteige, Motorflug mit etwas Alpenerfahrung
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Micha



Anmeldungsdatum: 26.02.2004
Beiträge: 1698

BeitragVerfasst am: Mi Nov 04, 2009 6:15 pm Antworten mit ZitatNach oben

Image
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden
Sebastl
Site Admin


Anmeldungsdatum: 16.12.2003
Beiträge: 1195
Wohnort: Chiemgau

BeitragVerfasst am: Mi Nov 04, 2009 6:57 pm Antworten mit ZitatNach oben

;)
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
gary



Anmeldungsdatum: 24.03.2004
Beiträge: 375
Wohnort: The Kootenay's

BeitragVerfasst am: Fr Nov 06, 2009 6:25 pm Antworten mit ZitatNach oben

pilot hat Folgendes geschrieben:
...theoretisch ja, aber es waren diese Batterien die 2mal bei Tagestouren eingebrochen sind. roll

hmmm, das hab' ich verpasst...ich waere es nochmal probieren mit ein anderen batterie marke...und wenn es so weiter geht...schick denn LVS wieder zuerueck zum hersteller. Kann sein dass der LVS probleme hat...

gary

_________________
Gary eis
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen


Forensicherheit

Protected by Anti-Spam ACP
Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group :: FI Theme :: Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Deutsche Übersetzung von phpBB.de