marcotoniolo.com · powderhausen.com
erstespur.de Foren-Übersicht
 FAQ  •  Suchen  •  Mitgliederliste  •  Benutzergruppen   •  Registrieren  •  Profil  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login  •  Impressum
 Tourenhose Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
s3ns



Anmeldungsdatum: 10.10.2008
Beiträge: 108
Wohnort: Baden

BeitragVerfasst am: Fr Apr 24, 2009 8:28 pm Antworten mit ZitatNach oben

Bin auf der Suche nach einer neuen Hose fürs Tourengehen. Meine alte Snowboardhose leistet zwar immer noch gute Dienste, aber beim Verwenden von Steigeisen hab ich arge Bedenken (Die Hose ist eigentlich nicht mehr baggy sondern schon "zu groß") schreck.

Hab bis jetzt versucht irgendeine Tex-Hose zu finden, aber die haben die Beweglichkeit mMn zu stark eingeschränkt. (entweder bin ich verbaut, oder ich hab die hose mit der richtigen paßform nicht gefunden)wut

Daher bin ich jetzt eher auf der Suche nach irgendeiner Softshell oder Hybrid Hose, die wirklich flexibel ist und auch bei einer Kletterstelle nicht gleich zum Hindernis wird. Sehr gefallen hat mir bzgl. Dehnbarkeit die Mammut Ultimate Extreme WS (gibts ja zum Glück auch in Schwarz).

Könnt ihr andere evt. billigere Hosen empfehlen die in Sachen Winddichtheit und Wasserresistenz gleichauf oder besser liegen?

_________________
einepuffn hots ghoaßn
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Sponsor
powderhausen.com

Averell



Anmeldungsdatum: 08.01.2004
Beiträge: 268
Wohnort: Frankfurt/ main

BeitragVerfasst am: Sa Apr 25, 2009 11:09 am Antworten mit ZitatNach oben

ich hab seit ner weile von mountain equipment die karakorum hose. is zwar kein softshell aber die is echt klasse. hat auch am oberschenkel bis knie so stretcheinsätze. vor allem vom preis her wenn man in england bestellt eine überlegung wert. in D kostet sie glaub ich 200uros. die haben aber auch noch ne softshell die laut liste billiger als meine ist. dazu kann ich dir aber nichts sagen. musst mal auf die webseite schaun.

_________________
Cool runnings!!
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden
Tobi



Anmeldungsdatum: 14.11.2003
Beiträge: 461
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: Sa Apr 25, 2009 2:21 pm Antworten mit ZitatNach oben

Hi S3ns,

ich besitze sowohl die Karakorumpant als auch eine Softshellhose von ME und bin mit beiden sehr zufrieden. Allerdings ist die Auslegung völlig unterschiedlich.

Die Karakorum ist eine Dreilagenhose mit dehnbaren Einsätzen an Knie und Gesäß. Bombproof, was Nässe und Wind angeht, aber sie wärmt auch nicht.

Die Softshellhose mit dem subtilen Namen G2 Ultimate Mountain Pant dagegen ist ein wenig atmungsaktiver, komplett dehnbar, dicker und zum Tourengehen rundum angenehm. Lüftungsreißverschlüsse hat sie übrigens auch noch. Ich mag das Teil so gern, dass ich eigentlich fast ausschließlich darin unterwegs bin. Lediglich der Beinabschluss ist ein wenig eng. Meine Softboots passen grad so drunter, sieht aber dumm aus grin Auf der anderen Seite bleibt das Steigeisen nirgendwo hängen.

Ob diese Kombi mit deinem Setup funktioniert, würde ich daher am besten beim Händler austesten.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
s3ns



Anmeldungsdatum: 10.10.2008
Beiträge: 108
Wohnort: Baden

BeitragVerfasst am: Sa Apr 25, 2009 6:48 pm Antworten mit ZitatNach oben

Die 2 stehn schonmal fix auf meiner "Probieren-Wollen"-Liste zähne.

Nach meinen Negativerfahrungen mit Paßform bei Onlinekäufen bin ich eh schon zu dem Schluß gekommen, dass ich so eine Hose nur nach Anprobe kaufen kann.

Das Teil das an meinem Setup bis jetzt am meisten gestört hat war mein Hintern heul - Der fordert durchs Krafttraining einfach nach mehr Platz als üblich.

_________________
einepuffn hots ghoaßn
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
s3ns



Anmeldungsdatum: 10.10.2008
Beiträge: 108
Wohnort: Baden

BeitragVerfasst am: Do Mai 07, 2009 8:40 pm Antworten mit ZitatNach oben

Und es ist eine Mountain Equipment G2 geworden zähne. Die Hose war im Oberschenkelbereich endlich mal ein wenig weiter geschnitten. Und über die Boots zwängt man sie schon irgendwie drüber.

Hoffe es folgen viele schöne Touren mit ihr.

Danke für den Tipp.

_________________
einepuffn hots ghoaßn
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
chrisi



Anmeldungsdatum: 08.12.2005
Beiträge: 158
Wohnort: Augsburg

BeitragVerfasst am: Sa Okt 16, 2010 7:47 pm Antworten mit ZitatNach oben

Mal das Thema wiederbelebt...

Ich bin für diese Saison auf der Suche nach einer neuen Tourenhose, sollt zum Pisteln aber auch taugen.
Also vorgestellt hatte ich mir was mit 3-Lagen-Laminat, seitlicher Belüftung und Hosenträgern.
Bin jetzt mal auf die Marmot Spire gestossen. Hat die jemand in Benutzung und kann was dazu sagen ?
Vielleicht habt ihr ja auch einen Tip für ne Alternative ?

Der Winter kommt !!!! maria

Grüße,
Chris
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
ziploader



Anmeldungsdatum: 29.01.2005
Beiträge: 976
Wohnort: Bern

BeitragVerfasst am: Sa Okt 16, 2010 11:08 pm Antworten mit ZitatNach oben

Habe von Haglöfs ne Skitourenhose, die man seitlich komplett öffnen kann.

_________________
cu
marcus

Es kommt doch auf die Länge kommt an ! ( 2,22 Meter Radical Surf !! )
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchenYahoo MessengerMSN MessengerICQ-Nummer
303king



Anmeldungsdatum: 16.02.2004
Beiträge: 268
Wohnort: Rosenheim

BeitragVerfasst am: Sa Okt 23, 2010 9:21 am Antworten mit ZitatNach oben

ich hab noch ne uralte North Face Mountain Salopettes...
Ist ne sehr stabile 2 lagige Goretex Latzhose, die man auch komplett seitlich öffnen kann.

Zu dem durch den Latz hochgezogenen Bund hab ich so eine Haßliebe entwickelt.

Zum einen bin ich kein Freund von Hosenträgern und Latzhosen im Grunde genommen... schon in der Lehre mochte ich die nie.

Aber hockt man sich mal im Schnee unfreiwillig hin, so ist es schon toll, das einem wirklich niemals Schnee irgendwo hineindringt.
Und im Normalfall ziehen und zwacken die Träger ja auch nicht wirklich schlimm.

_________________
Meine Panoramas: http://www.360cities.net/profile/heinz-kirschner
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
kille



Anmeldungsdatum: 15.01.2004
Beiträge: 343
Wohnort: Stuttgart / Langenau bei Ulm

BeitragVerfasst am: Mo Jan 28, 2013 4:02 pm Antworten mit ZitatNach oben

Mal wieder ein kleiner Zeitsprung im Thread.....

Meine über 10 Jahre alte Tchibo-Hose ist so langsam gar nicht mehr sooo gut, ich suche also was neues zum Tourengehen.
Leider weiß ich nicht ob Hard- oder Softshell für mich besser ist. Ab und an bauen wir ein Iglu, da wäre was wasserdichtes schon super. Wie schnell wird denn so ne Softshell-Hose nass wenn man sich damit in den Schnee setzt? Winddicht sollte sie auf jeden Fall sein - aber das sind ja alle Softshells auch, oder? Lüftung wäre spitze, ich schwitze auch an den Beinen..

über Tips wäre ich dankbar.

Will halt mal zuschlagen wenn ich über ein Angebot stolpere.. online will ich nicht kaufen und n Jahr mehr oder weniger mit der alten Hose.. egal ;)

Grüße, Simon
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
FloImSchnee



Anmeldungsdatum: 28.09.2009
Beiträge: 613
Wohnort: Salzburg / Bad Ischl

BeitragVerfasst am: Mo Jan 28, 2013 5:40 pm Antworten mit ZitatNach oben

Gehe seit drei Jahren mit einer Haglöfs Rando und bin schwer zufrieden.
http://www.haglofs.com/de-DE/produkte/bekleidung/aktivitaten/ski/herr/rando_pant_de-de.aspx

- Softshellmaterial, recht angenehm auf der Haut. Lt. Verkäufer eines der wasserdichteren Softshellmaterialien. Wurde außer bei einer Abfahrt im Regen noch nie nass, setze mich aber auch nie hin. Das würde sie nur begrenzt aushalten. Gelegentlich mal kurz hinknien ist kein Problem.
- Stretch - angenehm bei weiten Spitzkehren.
- Superlange Belüftungszipps, vom Knie bis zum Hintern. Großartig.
- Innenliegende Beingamaschen
- Jetzt offenbar leider keine Oberschenkeltasche mehr.
- Hosenträger abnehmbar.

Wenn du zwischen zwei Größen liegst, nimm die engere. Mir kommt vor, sie wird ein klein bissl weiter mit der Zeit.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
franz
Site Admin


Anmeldungsdatum: 25.07.2003
Beiträge: 3579
Wohnort: Kolbermoor

BeitragVerfasst am: Mo Jan 28, 2013 7:55 pm Antworten mit ZitatNach oben

kille hat Folgendes geschrieben:
Wie schnell wird denn so ne Softshell-Hose nass wenn man sich damit in den Schnee setzt?

nimm eine hardshell, wenn du ned auf feuchten popo stehst

_________________
www.ride-on-powder.tk

bis einer weint....
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Oimarin



Anmeldungsdatum: 25.03.2009
Beiträge: 289
Wohnort: Chiemgau / Alpbachtal

BeitragVerfasst am: Di Jan 29, 2013 11:25 am Antworten mit ZitatNach oben

Bei Softshell wird der voilà schon schnell nass, v.a. wenn der Schnee feucht ist. Bin auch auf hardshell umgestiegen. Softshellhose nehm i nur noch zum Skitourengehen. Wichtig zum Boarden find ich auch an Latz, damit man nicht den ganzen Buckel voller Schnee hat, wenns einen aufstellt.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
kille



Anmeldungsdatum: 15.01.2004
Beiträge: 343
Wohnort: Stuttgart / Langenau bei Ulm

BeitragVerfasst am: Di Jan 29, 2013 1:35 pm Antworten mit ZitatNach oben

oh das hatte ich ganz vergessen: träger hose mit latz oder hohem bund ist pflicht.

dann werde ich mich nach einer hardshellhose umschauen - hat da jemand Tips zu Modellen? Bei Larca gabs so ein haglöfs teil mit goretex für 200 anstatt 400, denke aber es muss nicht goretex sein, solange belüftungsöffnungen vorhanden sind. Und wasserdichter als meine alte sind alle.. ;)

vielen Dank euch schonmal!
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
dicker



Anmeldungsdatum: 22.02.2012
Beiträge: 254

BeitragVerfasst am: Fr Feb 01, 2013 12:59 pm Antworten mit ZitatNach oben

Hi,

also ich hab sone Softshell Tourenhose von Vaude die sich sehr angenehm trägt und auch dehnbar ist und atmungsaktiv. Nachteile: Sie ist nicht so winddicht und wird dann recht schnell kühl wenn´s bläst. Außerdem sieht sie mit Softboots "bescheiden" aus weil recht eng geschnitten. Das ist mir aber eher wurscht.
Hab mir jetzt gedacht dass eine Überhose das richtige wäre, also mit Soft aufsteigen dann die Hard oben drüber und ab geht´s.

Leider sind fast alle Hardshells übertrieben teuer. Für ein Stück Hightech- Plastikplane so viel Geld...

Wie macht ihr das? Nur die Hardshell und Thermounterwäsche ist ja auch recht kühl oder nicht? Die haben ja alle keine Fütterung.

Bin irgendwie ratlos und werde wohl weiter mit der Softshell gehen und mit der Snowboardhose liften...
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
FloImSchnee



Anmeldungsdatum: 28.09.2009
Beiträge: 613
Wohnort: Salzburg / Bad Ischl

BeitragVerfasst am: Fr Feb 01, 2013 1:28 pm Antworten mit ZitatNach oben

dicker hat Folgendes geschrieben:
Wie macht ihr das?

Da's dir jetzt ja doch wieder um eine Softshellhose geht, trau ich mich nochmal was schreiben.
Die o.g. Haglöfs Rando ist schon winddicht, dh. bis etwa -8°C oder so geht ich ohne lange Unterhose, wenn's kälter ist ziehe ich eine dünne lange Unterhose an, reicht dann bis -15 oder -20°C.

Mit einer anständigen 3-Lagen-Hardshellhose (keine ultradünne Paclite o.ä.) würd ich's vermutlich ähnlich machen, bloß halt schon ein bissl früher lange Unterwäsche anziehen.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen


Forensicherheit

Protected by Anti-Spam ACP
Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group :: FI Theme :: Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Deutsche Übersetzung von phpBB.de