marcotoniolo.com · powderhausen.com
erstespur.de Foren-Übersicht
 FAQ  •  Suchen  •  Mitgliederliste  •  Benutzergruppen   •  Registrieren  •  Profil  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login  •  Impressum
 Kaufberatung gesucht: Nachfolger fuer A-Frame Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
steffen



Anmeldungsdatum: 28.10.2003
Beiträge: 1096
Wohnort: Stuttgart

BeitragVerfasst am: Fr Sep 14, 2018 11:29 am Antworten mit ZitatNach oben

Mein 14 Jahre altes Arbor A-Frame 170 löst sich leider langsam auf. Ich brauche wohl was Neues. Nun habe ich mich auch 14 Jahre nicht mit neuen Snowboards beschäftigt, bin also gedanklich noch bei Härte, Breite, Radius als einzige Parameter wink Rocker, Camber, Taper etc ist alles an mir vorbeigegangen.

Ich bin 186 und bringe 77kg auf die Waage und habe 26,5 Mondo Softboots, brauche also kein besonders breites Brett. Fahrstil: technisch sauber, relativ kraftvoll, nicht extrem schnell, kein rumgehüpfe. Viel Abseits, auch zerfahrenes, matschiges, Buckel etc. Ich möchte in Brett mit sehr verlässlichem Kantenhalt, auf der Piste soll es vernünftig carven und abseits mit allen Bedingungen gut zurechtkommen. Das A-Frame kam schon ziemlich nah an ein ideales Board für mich, nur für Buckel ist es immer noch mächtig steif. Auch zum Carven könnte es eventuell einen Tick weicher sein, aber den unendlichen Halt der Kante im Gelände möchte ich nicht missen.

Und gerne wieder was langlebiges, da war das A-Frame schon echt überzeugend. Es stirb immer noch nicht, weil es weich wird, sondern weil die Kanten zuviele Felsen getroffen haben.
Außerdem kein zu wildes Dekor, ich bin kein Jüngling mehr, mein Holz-Topsheet hat mir schon gut gefallen.

Irgendwelche Tipps, gerne mit Erklärung....?

_________________
Every day is the first day of the rest of your life
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden
Sponsor
powderhausen.com

stephan



Anmeldungsdatum: 14.09.2003
Beiträge: 1171
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: Fr Sep 14, 2018 1:43 pm Antworten mit ZitatNach oben

Hi Steffen,

das KONVOI NEVADO kommt ziemlich nah an deine Wünsche ran. Ich würd bei Ben eins probefahren. Ist der beste shaper den ich kenn (ehemals Pogo). Wäre meine erste Wahl. Echtes Holzfurnier natürlich kein Problem.

lg.
Stephan
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden
antiheld



Anmeldungsdatum: 27.01.2008
Beiträge: 85

BeitragVerfasst am: So Sep 16, 2018 11:37 am Antworten mit ZitatNach oben

also wenn du was wirklich langlebiges suchst, dann sollte man ja pogo selbst mit dem lebenslangen reparaturservice auch nicht unerwähnt lassen (vlt. venado/L170/L180...).
ansonsten wohl noch so übliche verdächtige:
goodboards (legends/flash 175 vlt), powderequipment (B 180)...

ich würd jedenfalls eher bei camber bleiben - ev. halt mit nose-rocker.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
patrick



Anmeldungsdatum: 07.01.2004
Beiträge: 1087
Wohnort: Ultrahaching

BeitragVerfasst am: So Sep 16, 2018 5:51 pm Antworten mit ZitatNach oben

goodboards finde ich bisher einfach zu schwer. Aber der Gregor ist mittlerweile bei goodbards, vielleicht ändert sich da was die nächsten Jahre.

Stabil und guten Kantenhalt haben durch die großen Radien z.b die Boards von furberg, Plum oder Winterstick.

Furberg lässt sich das normale sogar mittlerweile carven, allerdings nur große Radien. Ist aber nicht so lebendig wie ein richtiges Camber-Board.

_________________
if in doubt - paddle out.

www.powderguide.com ->
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
FloImSchnee



Anmeldungsdatum: 28.09.2009
Beiträge: 706
Wohnort: Salzburg / Bad Ischl

BeitragVerfasst am: Mo Sep 17, 2018 12:00 pm Antworten mit ZitatNach oben

Zu Goodboards: ich habe gerade ein älteres LTB Classic Long (entspricht etwa dem Goodboards Flash) verkauft, das nach vielen Jahren immer noch Spannung aufweist, also: definitiv langlebig und robust. (goodboards werden ja von LTB gebaut)

Zudem habe ich seit dem Spätwinter ein Legends 179. Das ist auf der Piste großartig, in Summe aber für deine genannten Anforderungen nach meiner Einschätzung zu speziell --- zu steif, zu gedämpft. Für den Pulver gibt's Besseres.

Das Flash hingegen könnte sehr gut passen: etwas weicher (aber immer noch ein vglw. steifes Brett im Vgl. zum Rest des Marktes), Noserocker --> sollte recht universal gut nutzbar sein und auf Piste wie Gelände Spaß machen. Kein Billigbrett, aber ein fairer Preis.

Vom Einsatzbereich her würde mir auch noch ein Jones Flagship einfallen -- allerdings ist das nicht ansatzweise so haltbar und robust wie die anderen genannten Bretter.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
steffen



Anmeldungsdatum: 28.10.2003
Beiträge: 1096
Wohnort: Stuttgart

BeitragVerfasst am: Mi Okt 10, 2018 3:51 pm Antworten mit ZitatNach oben

Danke schonmal für die Hinweise.
Mit Ben von Konvoi habe ich mal Kontakt aufgenommen - cooler Typ. Aber bisher insgesamt noch wenig Infos zu den Boards.

Klar ist schonmal, dass der ganze neumodische Kram wie Rocker-Boards etc an mir vorbeigehen wird, und so wie es aussieht, es vermutlich einer der kleineren Hersteller wird.

Gibt's noch weitere Tips? Und gibt es im Frühwinter ein Event, wo viele der kleinen Hersteller vertreten sind mit Möglichkeit zum Testen?

_________________
Every day is the first day of the rest of your life
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden
patrick



Anmeldungsdatum: 07.01.2004
Beiträge: 1087
Wohnort: Ultrahaching

BeitragVerfasst am: Mi Okt 10, 2018 8:22 pm Antworten mit ZitatNach oben

sandy shapes aus Italien! Und Borealis aus Frankreich. Das könnte dir gefallen.

_________________
if in doubt - paddle out.

www.powderguide.com ->
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
FloImSchnee



Anmeldungsdatum: 28.09.2009
Beiträge: 706
Wohnort: Salzburg / Bad Ischl

BeitragVerfasst am: Do Okt 11, 2018 3:29 pm Antworten mit ZitatNach oben

Für das...
steffen hat Folgendes geschrieben:
Viel Abseits, auch zerfahrenes, matschiges, Buckel etc.

...macht ein Noserocker schon Sinn.
Schwimmt früher und sanfter auf, fährt sich im Pulver surfiger, geht durch Zerfahrenes leichter, dreht schneller.
Der negative Einfluss auf's Carven ist recht überschaubar.

Also unter der Bindung normale Vorspannung, aber ein allmählich ansteigender Noserocker vor der vorderen Bindung.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
patrick



Anmeldungsdatum: 07.01.2004
Beiträge: 1087
Wohnort: Ultrahaching

BeitragVerfasst am: Do Okt 11, 2018 5:46 pm Antworten mit ZitatNach oben

FloImSchnee hat Folgendes geschrieben:
Für das...
steffen hat Folgendes geschrieben:
Viel Abseits, auch zerfahrenes, matschiges, Buckel etc.

...macht ein Noserocker schon Sinn.
Schwimmt früher und sanfter auf, fährt sich im Pulver surfiger, geht durch Zerfahrenes leichter, dreht schneller.
Der negative Einfluss auf's Carven ist recht überschaubar.

Also unter der Bindung normale Vorspannung, aber ein allmählich ansteigender Noserocker vor der vorderen Bindung.


+1

_________________
if in doubt - paddle out.

www.powderguide.com ->
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
antiheld



Anmeldungsdatum: 27.01.2008
Beiträge: 85

BeitragVerfasst am: Do Okt 11, 2018 10:01 pm Antworten mit ZitatNach oben

steffen hat Folgendes geschrieben:
Gibt's noch weitere Tips? Und gibt es im Frühwinter ein Event, wo viele der kleinen Hersteller vertreten sind mit Möglichkeit zum Testen?

naja. eher nur begrenzt - aber durchforste mal die webseiten (ein wahnsinns tipp wink ). pogo ist ja eher wenig unterwegs, aber du hast es ja nicht weit, könntest ja direkt selbst vorbeischauen und dir ein paar ausborgen, wenn du zu einem test-wochenende fährst.
kann wirklich nur dazu raten, möglichst viel verschiedene shapes zu testen - ist ja doch sehr individuell, was einem selbst taugt (ich bevorzuge dann tatsächlich eher noch mehr länge als mehr nose-rocker).
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
snowfun



Anmeldungsdatum: 03.11.2004
Beiträge: 759

BeitragVerfasst am: Sa Okt 13, 2018 8:30 am Antworten mit ZitatNach oben

Kommt das neue A-Frame nicht in Frage? Nachdem es nicht mehr im Angebot war, gibt’s das dieses Jahr ja wieder.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
steffen



Anmeldungsdatum: 28.10.2003
Beiträge: 1096
Wohnort: Stuttgart

BeitragVerfasst am: Mo Okt 15, 2018 3:50 pm Antworten mit ZitatNach oben

snowfun hat Folgendes geschrieben:
Kommt das neue A-Frame nicht in Frage? Nachdem es nicht mehr im Angebot war, gibt’s das dieses Jahr ja wieder.


Wusste ich gar nicht, danke für den Tipp. Aber das hat jetzt so komische Beulen an der Kante, die den Grip erhöhen sollen. Funktioniert das? Oder wird das Einrasten der Kante dann total ruppig? Und hält das auf Dauer, die Belastung an den Stellen muss doch erheblich sein, oder?

_________________
Every day is the first day of the rest of your life
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden
rascr



Anmeldungsdatum: 17.11.2014
Beiträge: 428
Wohnort: Ulm

BeitragVerfasst am: Mo Okt 15, 2018 10:52 pm Antworten mit ZitatNach oben

Das erste mal ist mir der Scheiss beim XV Rossi über den Weg gelaufen. Habe das Teil dann gekauft und jedenfalls das Rossi hat Grip wie Sau. Ob das an den Teilen liegt kann ich nicht mit Bestimmtheit sagen. Trotzdem könnte ich auf die Dinger gut verzichten: ich bilde mir ein die sorgen für einen etwas Unruhe auf sehr hartem Grund, zum einen, zum anderen brauche ich so eine Klinge eigentlich nie wirklich aber dafür ist gleiten auf eisigem Untergrund wie russisches Roulette - ein winziger Fehler reicht und das Gerät verkantet wahnsinnig schnell auch bei höherem Tempo. Dabei hat es mich schon übel auf die Birne gelegt.
Ob das aufs Arbor auch zutrifft musst wahrscheinlich testen, den Shape finde ich interessant (auch wenn ich nicht weiß was knuckleheads sind bzw. das mit den alten Harley-Motoren verbinde)

_________________
The Wörld Is Yours
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
FloImSchnee



Anmeldungsdatum: 28.09.2009
Beiträge: 706
Wohnort: Salzburg / Bad Ischl

BeitragVerfasst am: Di Okt 16, 2018 7:45 am Antworten mit ZitatNach oben

Mein Hovercraft hat nur sehr sanfte "Magnetraction", da merke ich keinerlei Nachteile.
Auch ansonsten höre ich aus dem Freundeskreis aber nur Positives darüber.

Gibt's schon etliche Jahre, halten tut's -- sogar bei Jones-Brettern. ;)
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
stephan



Anmeldungsdatum: 14.09.2003
Beiträge: 1171
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: Di Okt 16, 2018 4:10 pm Antworten mit ZitatNach oben

Zitat:
Das erste mal ist mir der Scheiss beim XV Rossi über den Weg gelaufen


Ich hatte mal eine Teilnehmerin, die lag nach einer Serpentine 15 meter unterhalb in den Latschen...
Auf meine Frage was passiert sei sagte sie. "Ich wollte nach links, das Rossi nach rechts..."
Das sagt so ziemlich alles über das Board aus. Hällt auch bei Eis, aber wehe man ist nicht jede Sekunde konzentriert. Bei Arbor ist es mir nur positiv aufgefallen. Ist ja auch weniger stark ausgeprägt.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen


Forensicherheit

Protected by Anti-Spam ACP
Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group :: FI Theme :: Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Deutsche Übersetzung von phpBB.de