marcotoniolo.com · powderhausen.com
erstespur.de Foren-Übersicht
 FAQ  •  Suchen  •  Mitgliederliste  •  Benutzergruppen   •  Registrieren  •  Profil  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login  •  Impressum
 Splitboard Verbinder im Aufstieg hinderlich Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
Powder_to_the_People



Anmeldungsdatum: 09.02.2016
Beiträge: 44
Wohnort: Lkr. Erding

BeitragVerfasst am: Di Feb 20, 2018 10:09 am Antworten mit ZitatNach oben

Hallo zusammen,

aus aktuellem Anlass habe ich ein Frage an die Profis. Mittlerweile bin ich auch zu dem Entschluß gekommen im Aufstieg die Boardhälften NICHT zu tauschen.

Das hat aus meiner Sicht etliche Vorteile aber einen Nachteil, die überstehenden Verbinder, egal ob die Karakoram oder andere, sind dann einfach im Weg und man bleibt immer wieder damit hängen.

Gib es hier eine Lösung welche sich praktisch manuell einklappen und wieder ausklappen lassen so dass diese im Aufstieg nicht über die Boardhälften hinausstehen??

Bin ich der einzige mit dem Problem bzw. wie habt ihr das gelöst?
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Sponsor
powderhausen.com

Powdoerizer



Anmeldungsdatum: 01.01.2016
Beiträge: 187
Wohnort: Mauer bei Amstetten

BeitragVerfasst am: Di Feb 20, 2018 10:28 am Antworten mit ZitatNach oben

Probiers erst mal...hab auch schwer überlappende POM Pucks und nicht mal die stören.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
FloImSchnee



Anmeldungsdatum: 28.09.2009
Beiträge: 700
Wohnort: Salzburg / Bad Ischl

BeitragVerfasst am: Di Feb 20, 2018 10:33 am Antworten mit ZitatNach oben

Deswegen lassen sich die Voile-Verbinder drehen, sodass sie nicht stören.

Mit allen anderen würde ich niemals mit "unvertauschten" Boardhälften gehen.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Powder_to_the_People



Anmeldungsdatum: 09.02.2016
Beiträge: 44
Wohnort: Lkr. Erding

BeitragVerfasst am: Di Feb 20, 2018 11:16 am Antworten mit ZitatNach oben

Ich habs nun schon ein paar mal probiert und es stört einfach.

Die Voile habe ich im Moment auch aber wenn die dann durch den Aufstieg etwas voller Schnee oder vereist sind lassen sich die ohne Werkzeug echt schlecht zurück drehen.

Also mir schon klar dass man das alles iiirgendwie lösen kann aber die Frage ist ja gibt´s da evtl. eine wirklich gute Lösung für das Problem?
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Powdoerizer



Anmeldungsdatum: 01.01.2016
Beiträge: 187
Wohnort: Mauer bei Amstetten

BeitragVerfasst am: Di Feb 20, 2018 11:23 am Antworten mit ZitatNach oben

Dem Markus seine Verbinder stehen vl. 3-4mm über, für mich noch die einfachste, günstigste, leichteste und stabilste Verbindung.
Sind halt nur für DIYer.
Ansonsten einfach broadhaxat gehn zähne
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
burton



Anmeldungsdatum: 19.03.2004
Beiträge: 3102
Wohnort: powderhausen

BeitragVerfasst am: Di Feb 20, 2018 12:27 pm Antworten mit ZitatNach oben

die neuen spark sind wirklich stabil - sind zum drehen bzw. optimal wie die voile hooks.

nachteil - sau teuer und etwas vereisungsanfälliger wie die voile.


burton

_________________
live is to short not to be
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
FloImSchnee



Anmeldungsdatum: 28.09.2009
Beiträge: 700
Wohnort: Salzburg / Bad Ischl

BeitragVerfasst am: Di Feb 20, 2018 2:05 pm Antworten mit ZitatNach oben

Mit überstehenden Verbindern hab ich's nur einmal ganz kurz probiert -- da haut's dich ja sofort auf die Bappn, wennst nicht selber broadhaxat spurst.

Und meist ist man ja in ohnehin schon grenzwertig schmalen Spuren...

Von daher bleiben für mich nur die Voile-Verbinder.
Vereisen: ja, manchmal ein bissl, aber das derdreh ich schon mit den Fingern. Ev. ein bissl Wachs aufschmieren in dem Bereich auf's Deck.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Powdoerizer



Anmeldungsdatum: 01.01.2016
Beiträge: 187
Wohnort: Mauer bei Amstetten

BeitragVerfasst am: Di Feb 20, 2018 2:07 pm Antworten mit ZitatNach oben

FloImSchnee hat Folgendes geschrieben:
Ev. ein bissl Wachs aufschmieren in dem Bereich auf's Deck.


Geht super mit dem Spark Labello!
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Powder_to_the_People



Anmeldungsdatum: 09.02.2016
Beiträge: 44
Wohnort: Lkr. Erding

BeitragVerfasst am: Di Feb 20, 2018 3:36 pm Antworten mit ZitatNach oben

ich hab mir jetz mal so einen ganz kleinen "Schraubendreher" selbst gebastelt. Der wiegt vielleicht 30 Gramm und is so groß wie ein Feuerzeug damit kann ich dann am Berg wenns is die Schraube einfach kurz lockern, das hilft auch.

...aber wäre halt schön gewesen wenns da irgendeine "Masterlösung" gegeben hätte cool
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
JojoF



Anmeldungsdatum: 19.11.2004
Beiträge: 314
Wohnort: Wörgl, Tiroler Unterland

BeitragVerfasst am: Di Feb 20, 2018 8:16 pm Antworten mit ZitatNach oben

Powder_to_the_People hat Folgendes geschrieben:
damit kann ich dann am Berg wenns is die Schraube einfach kurz lockern, das hilft auch.
:


Die Schraube öfter auf und zu zu machen hat den Nachteil das sie schneller locker wird und du sie evtl. verlierst. Ich habe so ein Multitool mit Zange mit das hilft auch. Alternativ kannst dir einfach ein 3mm Carbon"brett"mit 30mm breite und 15cm länge hernehmen, einen Schlitz mit der Breite des senkrecht stehenden Blechs vom Hook reinmachen und du hast den Ultraleichten Spezialschlüssel. Ein Ende noch Hakenförmig ausfeilen und du hast an Bieröffner a nu dazu grin
________________________
| ______ ____ \
|__________________/ /_\

Aber ich habs nie zu schlimm vereist gehabt, das ichs mit Handschuhen nimmer derdraht hab. Etwas WD40 oder Silikonöl drauf und schon kann kaum mehr Wasser dazu.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenICQ-Nummer
el_frogo



Anmeldungsdatum: 08.03.2018
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: Fr März 09, 2018 10:52 am Antworten mit ZitatNach oben

Powder_to_the_People hat Folgendes geschrieben:
Hallo zusammen,

aus aktuellem Anlass habe ich ein Frage an die Profis. Mittlerweile bin ich auch zu dem Entschluß gekommen im Aufstieg die Boardhälften NICHT zu tauschen.

Das hat aus meiner Sicht etliche Vorteile


Ich habe auch schon mal überlegt, die Boardhälften nicht zu tauschen, aber wusste ehrlich gesagt nicht so recht warum bzw warum nicht? zähne
das einzige was mir dabei einfällt, ist dass dann halt der Talski statt dem Bergski bei Querungen durch die längere Kante besseren Halt hat.

Könntest du das ein bisschen ausführen, was für Vorteile du meinst bzgl dem Nicht-Tauschen der Hälften?
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Powdoerizer



Anmeldungsdatum: 01.01.2016
Beiträge: 187
Wohnort: Mauer bei Amstetten

BeitragVerfasst am: Fr März 09, 2018 11:37 am Antworten mit ZitatNach oben

Nicht tauschen: Gerade Kante innen beim Talski - besserer Kantenhalt.
dafür bleibt man leichter bei den Verbindungselementen hängen.
Ich bleibe z.B. gerne mit der Boardspitze an der "leerstehenden" Niete der Noseclips hängen.

Tauschen: kein hängenbleiben an Teilen, dafür weniger Kantenhalt beim Talski - außer man hat einen ordentlich großen Radius.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
rudbier



Anmeldungsdatum: 08.12.2011
Beiträge: 63
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: Fr März 09, 2018 4:50 pm Antworten mit ZitatNach oben

Einmal nicht getauscht, deppert vorne beim Clip eingefädelt und halb herausgerissen, super mit Epoxy wieder hineingeklebt. schreck
Nix gemerkt von besser schlechter breiter schmäler Druck etc.
Vielleicht bei extrem breiten Boards gut aber für mich nix.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
dicker



Anmeldungsdatum: 22.02.2012
Beiträge: 256

BeitragVerfasst am: Mi März 14, 2018 5:39 pm Antworten mit ZitatNach oben

ich hab nie getauscht...von Anfang an nicht...es hat mein ästhetisches Empfinden zu sehr beeinträchtigt mit den Schaufeln nach außen zu latschen.
Nie bereut.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
patrick



Anmeldungsdatum: 07.01.2004
Beiträge: 1086
Wohnort: Ultrahaching

BeitragVerfasst am: Mi März 14, 2018 7:31 pm Antworten mit ZitatNach oben

Ich hab es letztens mal wieder ungetauscht probiert. Hab es nach 5 Minuten sein gelassen, da ich immer hängengeblieben bin. Ich gehe dafür einfach zu eng. Die Grip-Vorteile liegen meiner Meinung nach klar auf der Hand. Bei einer Spitzkehre sind beide relevanten/belasteten Kanten (jeweilige Innenkante) die geraden Kanten.

_________________
if in doubt - paddle out.

www.powderguide.com ->
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen


Forensicherheit

Protected by Anti-Spam ACP
Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group :: FI Theme :: Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Deutsche Übersetzung von phpBB.de